Schullandheim in Wundsiedel

Vom 17. - 21.07.2017 waren die Klassen von Herrn Kellermann, Frau Schiewe, Frau Streubel und Frau Deinlein im Schullandheim in Wunsiedel. Es begleiten uns die Lehkräfte Frau Gramsch und Frau Hahmann sowie unser Sozialarbeiter Herr Ring. Wir verbrachten eine schöne Woche im Fichtelgebirge. Unsere Highlights waren die Fahrt mit der Seilbahn zum Gipfel des Ochsenkopfes, das Fichtelgebirgsmuseum mit Vorführung eines Schmieds und Töpfers, der Besuch einer Falknerei mit einer Greifvogelshow, eine Nachtwanderung, die Sommerrodelbahn, die Wanderung am Ochsenkopf über Stock und Stein und das Erklimmen des Gipfels vom Felsenlabyrinth. Die Nacht am Lagerfeuer mit Stockbrot und Gitarrenmusik durch Herrn Kellermann bleibt auch unvergesslich! Am letzten Abend wurde in der Disco der Jugendherberge getanzt - ein toller Abschluss des Schuljahres 2016/2017!

Schüler bei der Bayerischen Schulmeisterschaft

Am Dienstag den 11.07.17 war es soweit, um 7.30 Uhr früh ging es mit dem Auto nach Untertraubenbach bei Cham zu den bayerischen Schulmeisterschaften im Stockschiessen.
Nach einer kurzweiligen Autofahrt kamen die Schülerin und Schüler von der Schule am Stadtpark gegen 9:15 bei der 7 Bahnen-Stockhalle in Untertraubenbach an.
Nach einer kurzen Besichtigung begann man sich auf den Bahnen einzuschießen und die richtigen Laufsohlen für das Turnier zu bestimmen.(Jeder Spieler 3 Laufsohlen)
Pünktlich um 10 Uhr startete das Turnier mit 7 Mannschaften. Jede Mannschaft bestand aus 3 Spieler/inen. Gespielt wurde in 6 Kehren jeder gegen jeden. Nun konnten die Spieler : Paulina, Tyron und Neo zusammen das erste mal Turnier-Luft schnuppern, und Sie haben sich wirklich gut geschlagen. Als einzige Fränkische Mannschaft bei diesem Turnier, haben Sie sehr konzentriert begonnen und gewannen gleich das erste Spiel. Im zweiten Spiel wurde leichtsinniger gespielt und gerade noch ein Unentschieden erreicht. Das dritte Spiel
wurde trotz Überlegenheit verloren, danach aber Spielten unser Mädel und die Jungs wieder Konzentriert und gewannen alle folgenden Spiele.
Am Ende war man auf dem 1. Platz mit 9:3 Punkten. Nach der Siegerehrung wo jeder Teilnehmer noch eine Urkunde bekam, ging es wieder nach Hause in Richtung Roth, wo Sie von Ihrem Betreuer/ Trainer und Fahrer Mario Achammer gegen 15.00 Uhr Gesund aber etwas Müde abgeliefert wurden.
Herzliche Glückwunsche an die Schüler der GTK 5, Paulina Memet, Neo Jakob und Tyron Walter, für diese tolle Leistung.

 

Gartenführung bei Familie Handl

Am Dienstag, dem 16.05.17 unternahm die 5. Ganztagesklasse von Herrn Kellermann einen Ausflug nach Büchenbach. Dort waren sie zu einer Gartenführung eingeladen worden.
Frau Handl, ausgebildete Gästeführerin und auch Mutter eines Mitschülers, begrüßte die Klasse und nach Kuchen, Wasser und Kräutertee, ging die Führung los.
Die Kinder erfuhren viel über die Entstehung des Gartens, lernten viele Pflanzen kennen und pflanzten sogar selbst Salat ein.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen machte sich die Klasse wieder auf den Heimweg. Die Kinder waren vom Garten tief beeindruckt und wären gerne noch länger geblieben. Am besten gefiel ihnen aber das Streicheln der Hasen und das Füttern der Hühner und des eigenen Bauchs.
Wer mehr über Gästeführungen Gartenerlebnis erfahren möchte, kann dies tun unter: www.gartenerlebnis-bayern.de
Wer direkt mit Frau Handl Kontakt aufnehmen möchte, mailt an:
gerhard.handl@t-online.de

Klaus Kellermann

Schullandheim der 4. Klasse

Endlich war es soweit! SCHULLANDHEIM! Gemeinsam waren wir, die Klassen 4 von Frau Lemmes und Frau Kittler, vom 10.-12.05.2017 im Schullandheim Vorra. Hier ein paar Eindrücke:

Das kleine Ich-bin-ich

Das kleine Ich-bin-ich

Mit dem kleinen Ich-bin-ich machten sich die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse von Frau Meyer auf die Suche, wer es denn ist bzw. zu wem es gehört.

Schöpfungsspaziergang

Im Ethik-/Religionsunterricht machte sich die 2. Klasse von Frau Harnisch auf zu einem Spaziergang in den Wald. Mit offenen Sinnen (durch Riechen, Fühlen, Sehen und Hören) entdeckten die Schülerinnen und Schüler die Natur. Aus den gesammelten ‚Schätzen‘ gestalteten sie wunderbare Kunstwerke.